Mittwoch, 12. April 2017

Sequenzen von Skepsis (265)

Aphorismen zum Nachdenken und Zitieren:

3401
Geistlosigkeit folgt dem Zeitgeist unreflektiert.

3402
Singend in den Kampf, der euch zum Schweigen bringt!

3403
In einer vorzüglich hinters Licht geführten Gesellschaft ist Wissen weniger gefragt, es glänzt nicht, sondern geht auf die Nerven.

3405
Spielt sich Politiker-Geschwätz auf zum Diplomaten-Kauderwelsch, charakterisiert dies unverblümt den Ist-Zustand, sehr undiplomatisch, aber wohl die Geisteskindschaft bezeichnend.

3406
Blicke ich auf so viele Gestalten in der Öffentlichkeit, ihre Gesichter, ihr Sich-Darstellen, und schaue ich auf so viele Presse-Erzeugnisse, wird mir wegen meiner demokratischen Überzeugung schlicht schlecht.

3407
Kriegstreiber brauchen Überzeugungstäter in gutmeinender Verrohung, die nichts mehr merken und sich uneingeschränkt im Recht fühlen. Für diesen Mord an der Intelligenz und am gesunden Menschenverstand lügt der Kriegstreiber alle Götter vom Himmel, alle Teufel aus den seelischen Abgründen und zählt Dollars, genießt, strickt Seilschaften und schmiert.

3408
Das Besingen der Naturschönheit verschweigt ihre wertfreie Grausamkeit.

3409
In der dualen Welt – es gibt keine andere – wirkt die Idee von einem „Paradies“ kindlich gerechtfertigt, ausgewachsen jedoch wie verlorener Verstand.

3410
Der Glaube an einen Gott ist nicht zu überbieten, denn der Wahn kennt keine Abstufungen: Der Verstand funktioniert oder nicht! So erklärt sich das Chaos der Welt.

3411
Ihr Menschen der Welt!
Schaut auf Syrien und erkennt die „Werte“ der Religionen, die sich dort direkt und im erweiterten Umfeld einbringen.
Sehet, so geht es zum Ende der Welt gemäß „Gottes“ Herrlichkeit der Waffengewalt, des Blutrausches, des exzessiven Leidens zum Wohle der Machtstrategen unter göttlichem Nationalismus, teuflischem Rassismus und barbarischer Gier nach Macht, Einfluss und Profit.
Und ihr alle schaut lange schon zu.
Doch es scheint euch langsam übel zu werden – vor euch selbst!

3412
Der Klima-Einheitsglaube fast aller Parteien, das unverantwortliche, tatsächlich wissenschaftsferne Spekulieren über das sich seit jeher im Wandel befindliche Klima, setzt nun die Demokratie außer Kraft.


© Raymond Walden, www.raymond-walden.blogspot.de 


 

Labels: , , , , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite